en

Intensive Landschaft / Katja Longin & Johanna Rainer

18.06.2013

Survival of the Fittest – wie kann man Sport als kulturelles Phänomen deuten und interpretieren? So lautet die übergeordnete Themenstellung der nun folgenden Bachelorarbeit. Wie wird Innsbruck bzw. Tirol, ein kleines Bundesland mitten in den Alpen, aus dem Sport und Berge nicht wegzudenken sind, durch das Phänomen dieser hierorts allseits beliebten Freizeitbeschäftigung geprägt? In unserer Arbeit stehen die räumlichen Auswirkungen von Sport auf seine Umgebung im Mittelpunkt. Dabei wurde eine Sportart ausgewählt, die für Tirol kaum bezeichnender sein könnte: das Skifahren. Die Wahl der Verortung fiel auf das Skigebiet am Stubaier Gletscher. Wichtig ist, dass es sich hierbei um ein Gletscherskigebiet handelt und es somit spezielle Eigenschaften zu berücksichtigen gibt.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


http://txt.architecturaltheory.eu