en

Fassadenmalerei – Künstlerische Interventionen am Bau / Sabrina Klein

19.06.2013

Der Begriff der “erfundenen Tradition” kennzeichnet eine Art historische Fiktion, die gezielt dazu etabliert wurde um den sozialen Zusammenhalt wie auch eine kollektive Identität innerhalb einer Gruppe zu schaffen und zu festigen. Meistens ist daher eine solche Tradition in der Gegenwart konstruiert worden, lässt sich aber auf ein Ereignis in der Vergangenheit zurück projizieren. Diese eigentlich erfundenen Praktiken sollen so, in gewisser Weise, das Zusammengehörigkeitsgefühl einer Gruppe begründen oder in der Politik Machtansprüche legitimieren.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


http://txt.architecturaltheory.eu