en

Liebe den Sport wie dich Selbst / Johannes Exenberger & Julia Graxenberger

30.01.2013

… Wovon wir reden, wenn wir von Sport reden.
Landschaften, unabhängig davon ob Natur- oder Kulturlandschaften, waren für den Menschen schon immer emotional aufgeladene Räume und Gegenstand ästhetisch-symbolischer Bedeutungen. Die räumliche Organisation dieser Orte wird heute stark von Sport und Freizeit beeinflusst.
Diese Arbeit setzt sich mit der Frage auseinander, welche psychischen Mechanismen Menschen dazu bewegen können, (neue) Naturräume zu erschließen, diese durch Sport zu bespielen und untersucht die daraus resultierenden räumlichen Konsequenzen.

Kommentare sind geschlossen.