en

2000–2006 Neue Architektur in Südtirol – Pressemitteilung

1.09.2013

Die Südtiroler Architekturszene nahm in den vergangenen 15 Jahren einen enormen Aufschwung: In allen Landesteilen wurden höchst sehenswerte Projekte realisiert und die gelösten Bauaufgaben reichen vom Fernheizwerk, verschiedenen Unterrichtseinrichtungen bis hin zu Museen, Verkehrsbauten, Wohn- und Geschäftshäusern. Alle Projekte eint das Anliegen, eine an die landschaftliche Situation Südtirols angepasste Architektur zu schaffen, weshalb den Architekten nicht nur zeitgemäße Lösungen abverlangt werden, sondern auch eine intensive Auseinandersetzung mit der gewachsenen Bau- und Lebenskultur. In der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol befindet sich auch eine Vielzahl historisch wertvoller Baudenkmäler, die sowohl einer angemessenen Denkmalpflege bedürfen als auch manchmal neue Funktionen übernehmen sollen. In solchen Fällen sehen sich Architekten bei der Entwicklung ihrer Gestaltungsvorschläge damit konfrontiert, sich mit dem historischen Kontext auseinander setzen zu müssen. In diesem Zusammenhang stellen Sanierungs- und Revitalisierungsvorhaben an den rationalistischen Bauten aus der faschistischen Ära Italiens besonders verantwortungsvoll zu lösende Bauaufgaben dar.

Schreibe einen Kommentar