en

Ziggurat vs. Habitat / Alexa Baumgartner

28.09.2013

Die Arbeit „Ziggurat vs. Habitat“ entstand innerhalb des Forschungsprojektes zur Person Leopold Gerstel (1925-2010) am Institut für Architekturtheorie der Universität Innsbruck. In Kooperation mit dem Technion in Haifa wird der Nachlass des israelischen Architekten Gerstel aufgearbeitet. Innerhalb der Beschäftigung und Analyse mit dem Werk von Leopold Gerstel hebt sich sein Entwurf für die Ziggurat als bekanntestes Hauptwerk hervor. Gerstel erarbeitet diese Studie für einen Wohnbau in Form einer Stufenpyramide um 1962 und erhält durch Publikationen in verschiedensten Fachzeitschriften für kurze Zeit internationale Bekanntheit. Dabei wird die Ziggurat62 immer wieder mit der weltberühmten Habitat‘67 in Montreal von Moshe Safdie in Verbindung gebracht. Sie wird sogar als „Vorlage“ für den Entwurf der Habitat von 1967 und den Vorentwurf dafür aus dem Jahr 1964 beschrieben. Die Aussagen über eine formale und inhaltliche Verbindung wurden bis dahin nur oberflächlich getroffen und nie durch einen angewandten Vergleich vervollständigt. Um dieser Annahme genauer nachzugehen und die Hintergründe dafür zu verstehen, entstand die Arbeit „Ziggurat vs. Habitat“.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


http://txt.architecturaltheory.eu