en

Forschung

GDRMSGARC

Gender und Architektur Der Diskurs über Gender und Sexualität in der Architektur baut auf eine dualistische Betrachtungsweise auf: Frau und Mann, Innen und Außen, Objekt und Subjekt, emotional und rational, Körper und Geist, Natur und Technik, Tradition und Innovation. Spätestens seit der 1968er Bewegung versucht man diese Dualismen aufzuheben und das Verhältnis von Geschlechterrollen in […]

Asmara. Die Stadt als Palimpsest / Stefan Graf

Asmara beherbergt weltweit eines der größten geschlossenen Ensembles der Architektur der klassischen Moderne und soll möglicherweise in das Weltkulturerbe aufgenommen werden. Dieser Aufsatz nimmt diesen Ansatz auf, weist aber auch darauf hin, dass Asmara nicht nur die „Frozen City“ ist – eine Zeitmaschine, die Vergangenheit konserviert. Die Stadt ist ein Palimpsest, eine Überlagerung von Momentaufnahmen […]

SpaceFighter – Simulation dynamischer Prozesse / Peter Volgger & Elias Baumgarten

MVRDVs Simulator SpaceFighter modelliert dynamische Prozesse basiert auf dem mathematischen Modell ‚cellular automata‘. Transformationsprozesse komplexer Systeme können so in Echtzeit beobachtet, emergente Verhaltensmuster entdeckt und ihre Entwicklung werden. SpaceFighter eröffnet so eine radikal neue Forschungsperspektive, erlaubt die Simulation doch einerseits vor allem transformative Prozesse selbst zu adressieren, statt ihre Auswirkungen zu einem bestimmten Zeitpunkt und […]

Interviews mit Migranten im Hotel House, Porto Recanati / Peter Volgger, Katharina Paulweber & Adriano Cancellieri

Adriano Cancellieri, ein Soziologe an der Universität in Venedig, hat mehrere Jahre im ‘Hotel House’ in Porto Recanati verbracht. Im Auftrag von Katharina Paulweber und Peter Volgger hat er Interviews mit Migranten verschiedener Herkunft geführt, um deren Gewohnheiten und Strategien der Aneignung von Raum zu erkunden. Die folgenden Interviews sind ein Auszug einer Reihe und […]

Sonderausstellung Architektur wird Region

Sonderausstellung Schloss Prösels, Tischlerhaus Architektur wird Region / Dall’architettura alla regione 1. Mai bis 31. Oktober 2017 Eröffnung: Freitag, 28.4.2017, 18 Uhr Wie viel Region steckt in regionalisierter Architektur, zum Beispiel einem typischen „Tirolerhaus“? Fragen wie diese standen am Beginn der Arbeit zur Ausstellung und dem Buch, in dem die Regionalisierung von Architektur anhand von […]

Symposion Innovation in Tradition

Im Mittelpunkt der Tagung „Innovation in Tradition“ steht die Wirkungsweise technologischer Neuerungen und ihr Einfluss auf Architektur, Raumkonzeption, Bautypologie, Haustechnik, Städtebau etc. Damit einhergehend soll auch das komplexe Thema der Umformatierung des Sozialen in Vergangenheit und Gegenwart thematisiert werden. Auf theoretischer und praxisorientierter Ebene wird die Entstehung unseres Bildes vom Neuen beleuchtet. Mit Beispielen aus […]

Topology & the idea of the ‘Space Fighter’ / Peter Volgger & Elias Baumgarten

MVRDVs Simulator ‚SpaceFighter‘ kann als zusätzliches Werkzeug eine Fortführung und Vertiefung der topologischen Untersuchung muridischer Transmigration in Vu‘ cumprá – die Bewohner der transnationalen Archipele ermöglichen. Das interaktive Planungs- und Optimierungstool gestattet die Transformationsprozessen muridischer Archipele in Echtzeit zu ergründen, sodass über die Untersuchung statischer Momentaufnahmen („Zustandsräume“) hinausgegangen werden kann. Neben vorübergehender Stabilität können dann […]

‘Hotel House’ – Topologie & Simulation / Peter Volgger & Elias Baumgarten

Der Migrationsraumm entsteht als ständiger Transformationsprozess, bei dem globale Praktiken lokal verankert werden. Das ‚Hotel House‘ in Porto Recanati ist ein Ort, an dem diese Verortung sichtbar wird, etwa 2000 Menschen aus 40 verschiedenen Nationen bewohnen den Wohnkomplex im Süden von Porto Recanati. Der Text basiert auf der Arbeit von Katharina Paulweber, die mit ‚topologischen […]

Musch & Lun. Architekten, Entrepreneure und Politiker der Gründerzeit in Südtirol / Bettina Schlorhaufer

Mit dem Forschungsprojekt „Musch & Lun. Architekten, Entrepreneure und Politiker der Gründerzeit in Südtirol“ wird eine Lücke in der Bau- und Kulturgeschichte Südtirols geschlossen. Die in mehrere Projektphasen gegliederten Untersuchungen umfassten einen Teil Grundlagenforschung sowie weitere, welche der Auswertung und Interpretation der erhobenen Daten aus dem Musch & Lun Archiv (Privatbesitz) dienen. Zusammenfassung der Forschungsergebnisse […]

Wie der Strom zur Steckdose kam / Bettina Schlorhaufer

In der Zeit von 1880 bis 1892 wurden international alle wichtigen Weichen für die Entwicklung der modernen Elektrotechnik gestellt. Was aber nur die Wenigsten wissen, ist, dass Teile Südtirols in diesem Zusammenhang als „Laboratorium“ für die Umsetzung fortschrittlicher Lösungen fungierten: Zwischen Bozen und Meran ging 1898 das erste Stromverbundnetz weltweit in Betrieb.

Die Muriden in Bozen / Peter Volgger

Das Projekt widmet sich dem Thema ‚Stadt und Migration’ am Beispiel afrikanischer ‚Transmigranten’. Das sind hochmobile Gruppen von Personen, die über nationale Grenzen hinweg Beziehungen zum Herkunftsland aufrecht erhalten und dynamische Netzwerke etablieren. Die Improvisationen der sogenannten ‚Muriden’ schaffen Öffnungen für neue urbane Situationen und kreative Verbindungslinien zwischen dem Globalen und dem Lokalen. Sie öffnen […]

‘Designing the Migropolis’ – Topologische Schnitte / Peter Volgger & Elias Baumgarten

Migration zieht eine Raumproduktion durch Mechanismen ständiger Transformation nach sich, weil globale Praktiken immer wieder neu lokal verankert werden müssen. Katharina Paulweber hat in ihrer Arbeit ‚Designing the Migropolis‘ in diesem Zusammenhang nach topologischen Invarianten gefragt, also nach Alltagspraktiken oder Artefakten, die inmitten all dieser Veränderung Konstanz erfahren und folglich für eine bestimmte Ethnie charakterisierend sind – wie etwa die […]